Ausschreibungstext

Die IFT vergibt 2017 erstmals den „Johann-Matthäus-Bechstein-Preis für besonderes Engagement im Thüringer Fledermausschutz“. Damit wird der besondere Einsatz von Personen und Institutionen bei der Organisation, Durchführung und Unterstützung von konkreten Maßnahmen zum Schutz von Fledermäusen in Thüringen gewürdigt. Der Preis ist mit 1.000 € dotiert und ist teilbar.

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. Bewerben kann sich jeder, der Maßnahmen in Thüringen durchgeführt hat. Dazu zählen nicht nur Einzelpersonen und Gruppen, sondern auch Institutionen und Organisationen jedweder Art. Dritte können ebenfalls Vorschläge für Preisträger einreichen.

Die Maßnahmen müssen im Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2016 begonnen worden oder abgeschlossen sein. Voraussetzung ist, dass nachweisbar konkrete Maßnahmen umgesetzt wurden, welche direkt Fledermäusen zugutekommen. Sie müssen über Konzepte, Planungen, Anträge u. ä. hinausgehen.

Kap_0_(Foto2)Deckel_vo_BechsteinFlug.jpg

Bechsteinfledermaus © Christoph F. Robiller, naturlichter.de

Die Bewerbungen sind ab dem 1. Dezember 2016 bis zum 28. Februar 2017 online unter www.bechstein-preis.de einzureichen. Dort sind Details zu den erforderlichen Angaben zu finden.

Die eingereichten Projekte werden unter www.bechstein-preis.de veröffentlicht. Anschließend sind die Mitglieder der IFT e.V. aufgefordert, ihr Votum online abzugeben. Auf Grundlage des Mitgliedervotums entscheidet der IFT-Vorstandabschließend über die Preisvergabe.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung „20 Jahre IFT e.V.“ im September 2017 statt.

Die Stiftung FLEDERMAUS leistet bei der Organisation technische und fachliche Unterstützung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.