Bewerbung 04

Roland Eberhardt beim Innenausbau eines Artenschutzturms/ Tierhotels.

Bewerbung 04: Roland Eberhardt für die Umsetzung des Projektes „Umbau von alten Trafotürmen zu Tierhotels“


 

Ort der Umsetzung: Ilmtal-Weinstraße, OT Nirmsdorf und OT Wernsdorf (Landkreis Weimarer Land)

Von der Maßnahme geförderte Arten: alle in Thüringen vorkommenden Fledermausarten sowie Halbhöhlenbrüter, Schleiereule, Insekten und Amphibien

Projektpartner: Gemeinde Ilmtal-Weinstrasse, NABU, Privatpersonen

Finanziert durch: Eigenmittel (Material & Arbeitsleistung); Aufgewendet wurden insgesamt ca. 1000 € Materialkosten und 120 Stunden Arbeitsleistung. Die Gemeinde Nirmsdorf sponserte 350 € und stellte einen Gemeindemitarbeiter zur Mithilfe. Die Tischlerei Osius sponsorte Holzarbeiten.

Projektbeschreibung: Seit 1999 habe ich insgesamt, damals in der Funktion als Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbandes Mittelthüringen e.V., ab 2012 als Privatperson, 23 „Tierhotels“ im Landkreis Weimarer Land, Sömmerda und Jena errichtet.

Tierhotel Nirmsdorf (2015) und Tierhotel Wersdorf (2016)

Aus ehemaligen Trafoturmstationen, die durch die verschiedenen Energieversorger wegen Modernisierung der Anlagen rückgebaut werden sollten, wurden durch die Erhaltung und entsprechende Umbaumaßnahmen Artenschutzobjekte.

Für Fledermäuse wurden an den Außenwänden unterschiedliche Unterschlupfmöglichkeiten geschaffen. Einerseits habe ich Fledermauskästen montiert und andererseits Holzverkleidungen mit entsprechendem Abstand bzw. der entsprechenden Hinterlüftung angebracht. Des Weiteren habe ich Öffnungen für eine mögliche Besiedlung des Innenraumes belassen oder neu geschaffen. Im Innenraum entstanden Hangplätze aus verschiedenen Holzmaterialen.

Für andere Arten, z.B. Halbhöhlenbrüter, Schleiereulen, Amphibien, Insekten oder Igel erschuf ich ebenfalls geeignete Unterschlupfmöglichkeiten.

Sonstige Angaben: In den Jahren 2015 und 2016 entstanden das Tierhotel „Nirmsdorf“ und das Tierhotel „Wersdorf“.

Weitere Informationen finden Sie hier.